Das Museum am UNESCO Weltnaturerbe Grube Messel zeigt vom 22. März 2024 bis zum 12. Januar 2025 die Ausstellung »Die Kunst der Evolution. Urpferd gestern ∙ heute ∙ morgen«. Wie sahen die Urpferde aus? Was wissen wir über sie und was bleibt Interpretation? Die Ausstellung beleuchtet anhand von Fossilfunden, Rekonstruktionen und künstlerischen Interpretationen alle Facetten der Urpferde, den bedeutenden Ikonen der Evolutionsforschung. Sie ist ein Kooperationsprojekt mit dem Hessischen Landesmuseum Darmstadt.

Kaum größer als ein Terrier stehen die beliebten Urpferde an der Basis des Stammbaumes der heutigen Pferde. Die Schau präsentiert noch nie gezeigte Urpferdfossilien. Ein Highlight ist hierbei das Skelett, welches das Hessische Landesmuseum Darmstadt erst im Sommer 2023 entdeckte. Den Funden aus Messel werden erstmals Fossilien aus dem Eckfelder Maar und dem Geiseltal, zwei Fossilfundstellen gleichen Alters in Deutschland, gegenübergestellt. Denn Deutschland ist Urpferdland – nirgends auf der Welt wurden mehr Fossilien von frühen Urpferden gefunden. Im Vergleich mit den heute lebenden modernen Pferden fällt auf, dass die Messeler Urpferde noch vier Finger und drei Zehen besaßen. Veränderungen im Körperbau über die letzten Millionen Jahre führten von den kleinen Waldbewohnern hin zu den heute auf einem Zehennagel durch Graslandschaften laufenden Pferden. Wie geht es weiter? In welche Richtung könnten sich die Pferde entwickeln? Diesen Fragen widmet sich die Künstlerin Elisa Jule Braun in einer experimentellen Kurzdokumentation. »Die Kunst der Evolution« nimmt Sie mit auf eine spannende Reise in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Pferde!

 

Sie können die Sonderausstellung in unserem Museum täglich während unserer Öffnungszeiten besuchen.
Außerdem gibt es ein Rahmenprogramm begelitend zur Sonderausstellung.

 

RAHMENPROGRAMM


Führungen zur Sonderausstellung
Termine: (jeweils um 11:30 Uhr)
Freitag, 12. Juli
Freitag, 9. August
Freitag, 13. September
Freitag, 11. Oktober
Freitag, 8. November
Preis: Museumseintritt zzgl. 4 Euro

Buchungen online hier oder telefonisch unter 06159-717590

 

Wie sahen die Urpferde aus? - Kinderprogramm zur Sonderausstellung
Das Programm richtet sich an Kinder zwischen 7 und 10 Jahren. In einer kindgerechten Führung durch die Ausstellung erfahren die Kinder was die heutigen Pferde von den Messeler Urpferden unterscheidet, wie die Urpferde gelebt haben und vieles mehr. Anschließend werden Urpferd-Holzfiguren bemalt, diese können natürlich mitgenommen werden.

Termine: 11.08. um 15.00 Uhr
Preis: 10 Euro (inkl. Museumseintritt und Bastelmaterial)

Buchungen online hier oder telefonisch unter 06159-717590

Eine Begleitung der Kinder durch Erwachsene ist bei diesem Programm NICHT erforderlich. Erwachsene Begleitungen können stattdessen zum Beispiel an der Grubenwanderung von 15.00 - 17.00 Uhr oder an der Schnuppertour von 16.00 - 17.00 Uhr teilnehmen.




Leihgaben

  • Hessisches Landesmuseum Darmstadt
  • Landessammlung Rheinland-Pfalz – Naturhistorisches Museum Mainz
  • Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Dr. Burkhard Pohl

 

Partner
logo sw balken hlmd fischer


Kuration

Philipe Havlik und Dr. Lukardis Wencker
in Zusammenarbeit dem Hessischen Landesmuseum Darmstadt, Amir Andikfar, Prof. Dr. Dr. h. c. Martin S. Fischer und Jonas Lauströer

 

  • Telefon:
    +49 (0) 6159 71759-0

  • Roßdörfer Straße 108
    D-64409 Messel

  • E-mail:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anschrift

Welterbe Grube Messel gGmbH
Roßdörfer Str. 108
64409 Messel

Anreise

Öffnungszeiten


15. März - 15. November
Montag - Sonntag: 10.00 - 17.00 Uhr

16. November - 14. März
Mittwoch - Sonntag: 10.00 Uhr - 17.00 Uhr

(feiertags geöffnet, außer 24.-26.12.; 31.12. und 01.01.)

Das Betreten der Grube Messel ist nur
im Rahmen von Führungen möglich!

Die Startzeiten für unsere Führungen
finden Sie hier!

Mitglied im Deutschen
Museumsbund e.V.

Deutscher Museumsbund Logo 2019

 

 

Unsere Website arbeitet mit Cookies. Wenn Sie damit einverstanden sind oder dies ablehnen möchten, klicken Sie bitte hier: