Wichtige Hinweise für Ihren Besuch der Grube Messel

Ihre Sicherheit steht bei uns an erster Stelle!

Die Grube Messel unterliegt als ehemaliger Tagebaubetrieb und aktivem Forschungsbergbau dem Bergrecht und birgt für Besucher eine Vielzahl von Gefahren. Die Grube ist befriedet und der Zugang ist für Privatpersonen nicht gestattet.

Das Grubengelände können Sie nur über geführte Touren besuchen!

Daher bitten wir, zu Ihrer Sicherheit, um die Beachtung der folgenden Hinweise:

Bitte sorgen Sie mit für Ihre Sicherheit in der Grube Messel! Für die Besichtigung der Grube sind für jeden Besucher aus bergrechtlichen Gründen und zum Schutz Ihrer Gesundheit wettergemäße Kleidung (Hitze wie Regen) undstckelschuhe

 

festes, flaches Schuhwerk mit Profilsohle Zugangsvoraussetzungen!

An der Kasse besteht die Möglichkeit geeignetes Schuhwerk auszuleihen. Wir bitten daher um Verständnis, dass wir Besucher mit nicht geeigneter Schuhausstattung nicht mit in die Grübe nehmen dürfen.

Nehmen Sie ausreichend Getränke und gegebenen­falls eine Kopfbedeckung mit auf die Grubenführung, um Kreislaufprobleme und somit einen Notarzteinsatz zu vermeiden.
In der Grube können die Temperaturen bis zu 5°Celsius höher sein!

Das Rauchen ist in der Grube Messel streng verboten!rauchen verboten

Die Grube Messel ist ein UNESCO Weltnaturerbe und steht daher unter besonderem Schutz. Ihre Fossilien sollen für die Nachwelt erhalten bleiben!

Das Graben nach Fossilien und die Mitnahme von Gesteinen (Ölschiefer und Fossilien), Tieren und Pflanzen aus der Grube Messel ist für Privatpersonen nicht gestattet.

Das Mitführen von Hunden ist auf Grubentouren im Tagebau nur an der Leine geführt möglich und wenn von anderen Tourenteilnehmern kein Einwand besteht.

Zur Ausstellung haben Hunde leider keinen Zutritt!