Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs) für Führungen in der Grube Messel

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs) mit ergänzenden AGBs zum Bistro

der Welterbe Grube Messel gGmbH

1. Geltungsbereich

Unsere Angebote, Leistungen und Lieferungen erfolgen ausschließlich aufgrund unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mit der Entgegennahme der Ware oder Dienstleistung gelten diese Bedingungen als angenommen. Gegenbestätigungen unter Hinweis auf eigene Geschäftsbedingungen wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

2. Anmeldungen zu Führungen

Schriftliche, telefonische oder persönliche Buchungen von Führungen im UNESCO-Welterbe Grube Messel sind nach schriftlicher Bestätigung verbindlich.

3. Zahlungsmodus

3.1 Die Zahlungsvereinbarungen sind Barzahlung, EC-Zahlung und Rechnung.

Die Führungen sind steuerbefreit nach § 4 Abs. 20 a UStG.

3.2 Gebuchte Führungen sind in einem Betrag zu zahlen.

3.3 Unsere Rechnungen sind ohne Abzug von Skonto und Rabatten sofort zur Zahlung fällig, sofern nichts anderes vereinbart war. 3.4 Gerät der Kunde in Verzug, so sind wir berechtigt, von dem betreffenden Zeitpunkt ab Zinsen in banküblicher Höhe, mindestens jedoch in Höhe von 5 % über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank, zu berechnen.

4. Buchungen, Stornierungen, Abweichungen

Anmeldungen für gebuchte Führungen können bis zu sieben Arbeitstage (Montag-Freitag) vor dem Termin kostenfrei storniert werden. Bei nicht rechtzeitig erfolgter Absage muss der Betrag der vereinbarten Führungsgebühr bezahlt werden.

Bei Nichterscheinen zum Führungstermin muss der volle Betrag der vereinbarten Führungsgebühr bezahlt werden. Verspätungen verkürzen die Führungsdauer.

Wird eine Führung bei Verspätung nicht mehr gewünscht, so ist die volle Führungsgebühr zu bezahlen. Unsere bezahlten Führungskräfte sind ausschließlich für die Gruppe reserviert.

Unterschreitet die Anzahl der Teilnehmer die jeweils benannte Mindestteilnehmerzahl, so ist der Preis für die jeweilige Mindestteilnehmerzahl zu entrichten. Bei Gruppen, für die zwei oder mehr Führer bestellt und reserviert wurden und die ihre Teilnehmeranzahl erheblich reduzieren, muss neben den Teilnahmegebühr auch das Ausfallhonorar der nicht zum Einsatz gekommenen Führer übernommen werden.

5. Gruppengrößen

5.1 Mindest-Teilnehmerzahlen:

Für alle gebuchten Führungen gilt eine Mindestteilnehmeranzahl von 20 zahlenden Personen.

Für folgende Führungstypen gelten andere Mindestteilnehmeranzahlen:

Für Kinderprogramme gilt eine Mindestteilnehmeranzahl von 13 zahlenden Personen.

5.2 Maximale Teilnehmerzahlen:

Für Führungen in der Grube Messel ist aus bergrechtlichen Gründen eine Höchstteilnehmerzahl von 40 Personen zu berücksichtigen.

Für Panoramatouren und Führungen im Besucherzentrum gilt eine maximale Teilnehmeranzahl von 25 Personen.

Für Schulprogramme gilt eine maximale Teilnehmeranzahl von 35 Personen.

Für Kinderprogramme gilt maximale Teilnehmeranzahl von 20 Personen.

6. Ermäßigungen

Ermäßigungen ersehen Sie aus unseren Angeboten. Des Weiteren bestätigen wir alle Arten von Ermäßigungen in unseren Buchungsbestätigungen.

Vors.d. Aufsichtsrates: Sts. I. Jung, Geschäftsführerin: Dr. M.-L. Frey, Sitz d. Ges.: Wiesbaden; Amtsgericht Wiesbaden HRB 8793; Steuer-Nr. 043 250 94731; Bank: Sparkasse Darmstadt IBAN DE08508501500032005152 BIC HELADEF1DAS; Stand: 2016

7. Veranstalter

Die Welterbe Grube Messel gGmbH ist die alleinige Veranstalterin von Führungen in der Grube Messel und dem Besucherzentrum sowie dem assoziierten Rahmenprogramm. Für die Durchführung der Exkursionen sind ausschließlich die von der Welterbe Grube Messel gGmbH bestellten Personen zuständig.

8. Catering

Das Mitbringen eines professionellen Caterings sowie die Ausgabe und der Verzehr von Speisen und Getränken, z. B. aus einem Bus, sind nicht gestattet.

9. Bistro

9.1 Bestellungen

Bestellungen (z. B. Gedecke, Speisen sowie Platzreservierungen) im Bistro der Grube Messel sind in schriftlicher Form gültig. Stornierungen sind bis zu sieben Arbeitstage (Montag – Freitag) vor der jeweiligen Veranstaltung in schriftlicher Form bekannt zugeben. Bei einer Stornierung von weniger als 7 Arbeitstagen sind vom Besteller folgende Ausfallkosten zu tragen:

Weniger als 7 Arbeitstage vor Veranstaltungsbeginn: 50 % des vereinbarten Umsatzes

Weniger als 5 Arbeitstage vor Veranstaltungsbeginn: 100 % des vereinbarten Umsatzes.

9.2. Zahlungsmodus

Vorbestellungen sind in einem Betrag zu zahlen. Die Zahlungsvereinbarungen sind Barzahlung und Rechnung. Unsere Rechnungen sind ohne Abzug von Skonto und Rabatten sofort zur Zahlung fällig, sofern nichts anderes vereinbart war. Gerät der Kunde in Verzug, so sind wir berechtigt, von dem betreffenden Zeitpunkt ab Zinsen in banküblicher Höhe, mindestens jedoch in Höhe von 5 % über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank, zu berechnen.

9.3 Qualität der Ware

Beanstandet der Kunde die Qualität unserer Ware, so hat der Kunde dies unverzüglich nach Übergabe und Bezahlung mitzuteilen. Unterlässt er diese Rüge, so gilt die Qualität der Ware als angenommen.

9.4 Austauschrecht

Wir sind berechtigt, in unserem Sortiment bzw. unseren Preislisten aufgeführte Spezialitäten untereinander auszutauschen, wenn die zu liefernden Spezialitäten aus saisonalen Gründen nicht verfügbar sein sollten und der Austausch dem Kunden zumutbar ist.

10. Bergrechtliche Vorschriften

11. Datenschutz

Alle für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden, den gültigen Datenschutzbestimmungen entsprechend, ausschließlich für die Abwicklung der Buchungen gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

12. Schlussbestimmungen

13. Erfüllungsort und Gerichtsstand

11.1 Erfüllungsort aller Leistungen ist Messel.

11.2 Im Verkehr mit Kunden im Sinne des § 24 AGBG ist das Amtsgericht Darmstadt als Gerichtsstand vereinbart, soweit die §§ 38, 40 ZPO nicht entgegenstehen.

11.3 Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts wird ausdrücklich ausgeschlossen..