Fledermausführungen in der Grube Messel

Fledermaus Rabenst webAuch in dieser Saison finden wieder unsere bei Groß und Klein beliebten Fledermausführungen im Gelände der Grube Messel statt. Im Mai und September starten Führungen zu den ruhigeren Gefilden der Grube Messel.

Bewundern Sie im im letzten Dämmerlicht des Tages diese Flugkünstler. Mit einem Fledermausdetektor können Sie die Laute der Fledermäuse auch hören. Geführt wird die Entdeckergruppe durch die Biologin Frau Dr. Renate Rabenstein. Natürlich werden auch fossile Fledermäuse aus der Grube Messel besprochen und erläutert. Auch vor 48 Millionen Jahren gab es hier Fledermäuse! Fledermäuse bilden heute die stärkste Gruppe bei den fossilen Säugetierfunden in der Grube Messel.

altEine Anmeldung zu dieser Tour ist erforderlich, da die Plätze begrenzt sind.
(Mindestteilnehmer: 10 Personen)

Dauer: 3 Stunden
Termine:      

Termine für 2017 werden in Kürze bekannt gegeben   

Kosten: 17,- € p.Person, Kinder unter 7 Jahre frei.

 

Sommerzeit - Grabungszeit

Für dieses Jahr sind die Führungen auf die Grabungsstellen leider beendet!

2017 gibt es dann wieder die Gelegenheit!


Sie erleben dabei spannende Einblicke zur Grabungstechnik vor Ort. Schauen Sie den Wissenschaftler im Feld über die Schulter und seien Sie dabei, wenn Forscher den Ölschiefer freilegen und auf Fossilien untersuchen. Sein sie live dabei wie Fossilien erkannt, freigelegt und geborgen werden. Erfahren Sie auf der zweistündigen Wanderung welche Bedeutung den Messeler Funden in der Forschung zukommt und welche Ergebnisse ihre Erforschung liefert.

Wir weisen darauf hin, das Sammeln von Fossilien für Besuchern generell im UNESCO Welterbe Grube Messel nicht gestattet ist!

Start: 10:30 Uhr
Dauer: 2h
Preis; 15,- € p.P., Kinder unter 7 Jahre sind frei

Anmeldung gerne per Telefon unter 06159 -71 75 90.

Zwergsaurier „Magyarosaurus“ auf Zeitreise

High Noon – 12 Uhr Mittags am UNESCO Welterbe Grube Messel:
Zwergsaurier „Magyarosaurus“ auf Zeitreise und auf kurzem Zwischenstopp am UNESCO Welterbe Grube Messel, dem Nord Eingangstor des Globalen Geoparks Bergstraße-Odenwald

Liebe „Dino-“ und Saurierfreunde freut euch! Am Samstag, dem 12. Juli 2014 erreicht der Truck mit dem neuen 3D-Model des 7 Meter langen Zwergsauriers Magyarosaurus auf seiner Reise von Canada, Rotterdam (Niederlande), Paris und Reims (Frankreich) als einzigem Zwischenstopp in Deutschland auf seiner Reise nach Hause in den Hateg Geopark in Rumänien, das UNESCO Welterbe Grube Messel. Etwa 12.00 Uhr Mittags +/- 30 Minuten – lautet die Ankunftszeit, die Brian Cooley, der begnadete Künstler, der dieses dreidimensionale Riesenmodell geschaffen hat, dem Team der Welterbe Grube Messel gGmbH mitteilte.

Alle Saurierfreunde und Experten können ihn von ca. 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr vor Ort begrüßen und bewundern! So einen habt Ihr bestimmt noch nicht gesehen! Auf zur Grube Messel !!! Heute gibt es keine Dinosaurier mehr, die Vögel sind ihre Nachfahren.

Geoparks aus China zu Gast am UNESCO Welterbe Grube Messel

Kooperation über Kontinentgrenzen hinweg: Vertreter von drei Geoparks aus China zu Gast am UNESCO Weltnaturerbe Grube Messel und dem Geo-Naturpark Bergstraße - Odenwald

altDie Delegation bestand aus Vertreter von drei Globalen Geoparks aus China. Sie besuchten im Rahmen des internationalen Erfahrungsaustausches und der Zusammenarbeit im Globalen Geoparknetzwerk der UNESCO am Mittwoch den 03.04.2013 das Besucherzentrum am Welterbe in Messel und am 04.04.2013 den Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald.

Das Global Netzwerk der Geoparks besteht aus über 90 Vertreter weltweit und dient neben der gemeinsamen Idee die Geologie, Natur und die Kultur der Menschen vor Ort miteinder zu verknüpfen und gemeinsame Projekte über Länder- und Kontinentgrenzen hinweg zu gestalten und zu entwickeln.

Nach dem zweitägigen Aufenthalt in der Region des Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald wurden die chinesischen Partner von der Geschäftsführerin der UNESCO Welterbestätte Grube Messel gGmbH, Frau Dr. Marie-Luise Frey, zu einem Besuch in die Partner-Geoparkregion Eifel begleitet. 

Mit viel Informationen, Ideen und Anregungen im Gepäck  begaben sich die Gäste aus China am Samstag den 06.04.2013 nach intensiven und anregenden Diskussionen mit den unterschiedlichsten Partner auf den Rückweg nach China.

Erstes „e-Klassenzimmer“ im UNESCO Welterbe Grube Messel

Lichtenbergschule schaltet live von Hessen in den Hong Kong Geopark, China


Vier Vertreter des Globalen Hong Kong Geoparks besuchten vom 3. bis 4. Juni 2013 das UNESCO Welterbe Grube Messel und den Geopark Bergstraße-Odenwald. Beide Partner – UNESCO Welterbe Grube Messel und Hong Kong Geopark – unterzeichneten eine Vereinbarung, sich gegenseitig in der Projektarbeit zu unterstützen. Eines dieser Projekte ist das elektronische Klassenzimmer.
Im Rahmen des „e-Klassenzimmers“ war die achte Klasse der Lichtenbergschule aus Darmstadt am Dienstag die erste Schulklasse aus Südhessen, die an einer Direktübertragung in den Hong Kong Geopark teilgenommen hat.
Ziel des Projekts ist es, den Schülern in Hessen den Hong Kong Geopark mit seiner faszinierenden Vulkanlandschaft näherzubringen. Der Park liegt nur wenige Kilometer von der Finanzskyline Hong Kongs entfernt und ist noch relativ unbekannt. Umgekehrt werden die Schüler in Hong Kong das UNESCO-Welterbe Grube Messel bei Darmstadt – das erste Welt-Naturerbe in Deutschland mit seinen weltweit einzigartig erhaltenen Fossilien der Eozänzeit vor 47 Millionen Jahren im Geopark Bergstraße-Odenwald – kennenlernen.

Ice Age - knallhart recherchiert

In Kooperation mit Radio HR1 wurde am 08.01.2013 um 10:00 Uhr das Faultier Sid am UNESCO Welterbe präsentiert. Kurz vor der Premiere der Show "Ice Age live" in Frankfurt besuchte Sid mit HR1 ausgewählte paläontologische Orte in Hessen.

Mit dem Titel „Ice Age- knallhart recherchiert“ war das Radioteam um Reporter Herrn Philipp Wellhöfer und Frau Konnie Keller, zuständig für Management und Medienpartnerschaften, am UNESCO Weltnaturerbe Grube Messel. Partner für diese Aktion war die Produktionsfirma „Ice Age live“. Es gab über HR1 Karten zur Premiere der Familienshow „Ice Age live, ein mammutiges Abenteuer“ in Frankfurt am 10.01.2013 zu gewinnen.